Teil 3

Noch 4 Tage.

Was dann geschah:
Schutz getauscht gegen Freiheit. Irgendwann würde er der Raum wieder verlassen müssen. Der Lichtstrahl der Taschenlampe sucht die Wände und den Boden ab. Der Raum ist groß, fast eine kleine Halle. In der entfernten Ecke findet er einen Tisch mit Werkzeugen und verschiedensten komplex anmutenden Geräten, untereinander verkabelt mit unzähligen Leitungen. Als er sich dem Tisch nähert findet er inmitten der Appreturen einen Schreiblock, daneben liegt eine weitere Taschenlampe, ein kleinere Modell. Er nimmt sie auf und teste die Funktion. Erstaunt stellt er fest, dass es sich hierbei nicht um eine gewöhnliche Lampe handelt. Ihr Licht ist nicht sehr hell, aber leicht violett – eine UV-Lampe. Als er sie auf den vor ihm liegenden Block richtet, erscheinen wie aus dem Nichts Wörter: „Der Weg nach Draussen:“ Daneben zeigt in Pfeil in den Raum hinein. Er leuchtet mit der neu gefundenen Lampe in die Richtung. Dort ist etwas mit der Leichen fluoreszierenden Farbe auf dem Boden gemalt. Ein Rechteck. Als er sich der Markierung nähert, erkennt er, dass dort kaum sichtbar eine Klappe in den Boden eingelassen ist. An einer Seite findet er einen kleinen Griff, er zieht daran, die Klappe öffnet sich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: