Rauchverbot – schön wärs

„Gehts noch?“, hab ich mich gefragt, als ich von folgender Geschichte gehört hab, so passiert in einer kleinen Stadt, hier ganz in der Nähe: Dass am Arbeitsplatz nicht mehr geraucht werden darf, ist ja mittlerweile gesetzlich festgeschrieben. In der Lebensmittelherstellung sollte das aber vermutlich schon länger gelten. Was machen also die rauchenden Mitarbeiter eines wohl bekannten Backwarenherstellers: sie gehen zum Rauchen vor die Tür (dass deren Geruch nach dem Zigarettenverzehr für die nicht-rauchenden Mitarbeiter trotzdem störend ist, sei mal Außen vor). Jahreszeitenbedingt ist es im Moment draußen nicht allzu warm, einen Raucherraum gibt es nicht. Da denkt sich der übel-riechende, früh-sterbende und doch sonst nicht so dumme Raucher: „Da muss was unternommen werden!“, und geht zur Gewerkschaft, bzw. droht seinem Arbeitgeber damit. Dieser ist nun also gezwungen, auf eigene Kosten einen solchen Raum einzurichten…

Ich frage mich, in welchem Gesetz steht, dass man am Arbeitsplatz als Suchtopfer die Möglichkeit haben muss, seiner Sucht nachzukommen.

Advertisements

12 Antworten to “Rauchverbot – schön wärs”

  1. thielus Says:

    jahrelang hat es keine sau interessiert, ob im pausenraum, in der kneipe oder sonstwo geraucht wird, aber JETZT auf einmal is das alles ach so schlimm und jeder tut so, als hätte er schon lungenkrebs, wenn er sich nur einem aschenbecher nähert. das geht sogar soweit, dass man einen helmut schmidt, der ja mittlerweile auch nich mehr der jüngste is, verklagen will, weil er in einem öffentlichen raum geraucht hat und nicht in die -5°-kälte nach draußen gegangen ist. kommt mal runter leute, früher war es gang und gäbe das ein raucherraum eingerichtet wurde.

  2. Echt, Leo, da muss ich Torte sogar mal zustimmen. Natürlich hat man ein Recht auf Suchtauslebung, dieses wird nunmal einfach nur von den Rauchern wahrgenommen, die Alkis schämen sich zu sehr (so eine Fahne ist auch nicht toll, wer weiß, vielleicht bekommt man davon eine Leberzirrhose?!) und die anderen sind alle illegal – zudem kommt man durch diese anderen Drogen in einen arbeitsunfähigen Zustand ;) . Ein Gesetz mit Raucherräumen gibt es zwar glaub ich nicht, aber es gibt so etwas wie ein Antidiskriminierungsgesetz (ich weiß gerade nicht, wie das genau heißt), welches in dem Fall eventuell anwendbar ist.

  3. Leander Says:

    Eigentlich störts die Leute schon, es gab nur bis vor kurzem keine gesetzlich Grundlage. Ich hab auch kein Bock drauf das ich meine Klamotten jedes mal waschen muss/musste, weil se schon nach rauch gestunken haben, wenn ich nur ne halbe stunde in irgend einer kneipe oder sonst irgendwo gewesen bin.

  4. Leander Says:

    @ Peter:
    Recht auf Suchtauslebung? Heißt dass ich darf am Arbeitsplatz zocken, wenn ich nachweise, dass ich süchtig bin?
    Ne, wenn die Raucher meinen Rachen zu müssen, ist es deren Problem, wenn ihnen dabei kalt ist und sie im Regen stehen müssen. Sollen sie aufhören, dann brauchen sie dass nicht.

  5. thielus Says:

    „Recht auf Suchtauslebung? Heißt dass ich darf am Arbeitsplatz zocken, wenn ich nachweise, dass ich süchtig bin?“

    och leo, jetzt stell dich mal nicht dümmer als du bist. fakt ist, dass es seit hunderten von jahren raucher gibt, und ich denke eine raucherpause alle 2 stunden oder so wird das bruttoinlandsprodukt nicht ins bodenlose fallen lassen. wie gesagt: jahrelang hats kein schwein interessiert und plötzlich werden raucher wie hitler persönlich behandelt. dabei muss man mal sehen, dass, wenn alle raucher plötzlich aufhören würden, die krankenkassenbeiträge für alle steigen würden (raucher zahlen mehr) und die gesundheitsfürsorge akkgemein teurer werden würden (da geht nämlich die tabaksteuer hin – und nein, nicht jeder braucht automatisch eine lungenkrebsbehandlung). von der rente ganz zu schweigen – raucher sterben statistisch gesehen nämlich früher, kosten dementsprechend weniger. aber das sieht man nicht, weil man ja was braucht, über das man sich beschweren kann.

  6. Leander Says:

    Ich hab ja eigentlich gedacht, das die Geschichte mit den Krankenkassenbeiträge schon früher kommt. Schonmal drann gedacht dass die Raucher vielleicht mehr zahlen, weil sie auch mehr kosten?
    Was die Raucher im allgemeinen von den meisten anderen Suchtkranken unterscheidet ist nun aber, dass sie nicht nur sich, sondern auch andere direkt schädigen.
    apropos Nichtraucherschutz: Es geht ja eben nicht nur darum die Nichtraucher vor Schaden zu bewahren, sondern auch die Rauchen sozusagen zu ihrem glück zu zwingen: wenn es an weniger plätzen erlaubt ist, wir automatisch weniger geraucht, oder? und da ist es doch kontraproduktiv wenn man solche platze zu verfügung stellt, noch dazu, wenn es auf die kosten der Gesamtheit geht.

  7. „und die anderen sind alle illegal“ – stimmt so nicht, gibt gut knallende Sachen ohne Rezpt unter anderem bei mir zu kaufen, das weiß nur kaum einer *hähä*

    Ansonsten hat Leo irgendwo schon recht, Raucher gefährden damit andere, und die haben ein Recht drauf nicht gefährdet zu werden (noch schlimmer ist das bei rauchenden Eltern in meinen Augen, aber denen kann man es LEIDER nicht verbieten in Gegenwart der kleinen zu rauchen).
    Das mit den Kassenbeiträgen ist scheiß Torte. Ich bin mitm Eintritt ins Arbeitsverhältnis da eingetreten und die haben nicht mal gefragt ob ich n Furz quersitzen hab. Ob ich rauche erst recht nicht. Eigentlich hat nur mein Gehalt interessiert.
    Und wenn ich sehe wie viele von den Rauchen sich alle paar Wochen 3erPackung Asthmaspray holen und zusätzlich trotzdem jeden Tag ihre Schachtel ziehen fällt mir nichts mehr ein. Und erst recht nicht, wenn die kleinen Kinder dann schon ne chronische Bronchitis haben.
    Raucher sterben früher, kosten bis dahin aber mehr. Was du da erzählst ist pures Tabaklobby blablablah.

  8. thielus Says:

    klar labere ich nach der tabaklobby, herr gott nochmal ich bin raucher. ich verstehe nach wie vor das problem nich. und was die geschichte mit den angeblich hohen kosten der raucher angeht, da gibt es fundierte wissenschaftliche untersuchungen, die aussagen, dass raucher eben statistisch doch günstiger sind, allerdings hab ich keinen bock die jetzt rauszusuchen, weil ich immer noch nicht verstanden habe, wo das problem ist. eine bäckerei in ******** oder sonstwo macht nen raucherraum. na und? in der regel läuft das so, dass in die abstellkammer ein aschenbecher gestellt wird. So what?

  9. Irgendwie geht mir das am Arsch vorbei, auch wenn ich der Ansicht bin, dass alle Raucher sofort erschossen werden sollten. Ich danke aber allen Rauchern, dass sie mit ihrer Sucht den Staat reicher machen. Danke, liebe Raucher!

  10. Leander Says:

    …weil ich immer noch nicht verstanden habe, wo das problem ist. eine bäckerei in langeland oder sonstwo macht nen raucherraum. na und? in der regel läuft das so, dass in die abstellkammer ein aschenbecher gestellt wird. So what? /qutoe

    Das Problem ist daran, dass den Rauchen dieser Raum auf Kosten der Gesammtheit zur Verfügung gestellt wird, und dass man dessen Errichtung scheinbar „einklagen“ kann. Jetzt verstanden?

  11. thielus Says:

    wenn das unternehmen einen raucherraum „auf eigene kosten“ (sicher auf eigene kosten, auf wessen denn sonst) einrichtet, dann geht garnix auf die kosten der gesamtheit. oder schadet es der volkswirtschaft, wenn man seine wohnung renoviert? Wenn der chef auf sone drohung mit der gewerkschaft anspringt, is er selbst schuld und/oder dämlich. nirgendwo steht, dass man einen raucherraum einrichten muss (für angestellte). Aber ein raucherraum stört auch niemanden und mal ernsthaft: du tust so, als würde nur für den raucherraum ein neues gebäude nebenan hochgezogen. In der Regel nimmt man die Abstellkammer oder sonst einen raum, der kaum benutzt wird (den es in so ziemlich jedem betrieb gibt) und stellt einen aschenbecher (gibts für 2€) und einen mülleimer ( ca 5€) rein und gut (als raucher kenne ich mich zufällig mit raucherräumen ganz gut aus). Wo sind da die kosten für die „allgemeinheit“?

  12. Leander Says:

    du tust so, als würde nur für den raucherraum ein neues gebäude nebenan hochgezogen. \quote

    Ja, weil genau das der Fall ist (so hätt ich wohl die Info nicht).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: