Ähmm… Überschrift???

Zitat aus einem News-Beitrag von Mag64.de:

Die Entlassung eines Gamespot-Redakteurs:
Eidos hat auf gamespot.com eine gigantische Werbekampagne zu dem Spiel „Kane & Lynch“ geschaltet. Jeff Gerstmann, seit 11 Jahren Redakteur bei Gamespot.com […] strafte das Spiel just zu diesem Zeitpunkt mit 6/10 Wertungspunkten ab und zeigte alle Schwächen des Spiels auf.
Gerüchten zufolge soll sich der Publisher Eidos daraufhin bei der Geschäftsführung bei CNet (Gamespot gehört Cnet) beschwert haben und mit der Stornierung von Werbeaufträgen in sechsstelliger Höhe gedroht haben. Dies nahm man wohl zum Anlass, den unbequemen Redakteur Jeff Gerstmann zu entlassen.
Die Entlassung und deren Umstände führten jedenfalls zu einem Sturm der Entrüstung. Tausende Abonnenten kündigten noch am Wochenende ihr Gamespot Abo und gaben dem Spiel eine Leserbewertung von 1,0, sodass Gamespot diese deaktivieren musste. Mehrere Gamespot Redakteure äußerten sich kritisch, einer machte sich in seinem Blog Luft. Die Kollegen von 1up marschierten zum Gamespot Firmengebäude und drückten ihre Solidarität aus.

Naja, sowas hätte ich eigentlich hauptsächlich von Microsoft erwartet, aber scheinbar machen die es richtig und bezahlen direkt die Tester und nicht deren Arbeitgeber…

Ich hab natürlich gleich meinen gamespot Newsletter gekündigt, wurde auch langsam Zeit, immerhin landete der sowieso immer im Spam-Ordner.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: